+++ 23.04.    15 Uhr    SV Kleinleipisch vs. FC Rot-Weiß Sallgast 64 +++

Menü
Info

Vorschau auf das Wochenende (21.04. – 23.04.2017)

Geschrieben von Daniel Krüger

Immer diese Ungewissheit…

Vor zwei Wochen beim Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FSV Lauchhammer geschah das, was niemand so gern hat. Man erwartete eine erfahrene Mannschaft mit Spielern jenseits der Dreißig. Erfahrung brachten sie letztendlich mit, aber auch drei Spieler, welche deutlich unter 30 Jahre alt waren und zudem zeigten, dass sie normalerweise für die erste Mannschaft ein paar Ligen höher agieren. Kaputtgespielte Defensivspieler und eine 1:2-Niederlage waren das Ergebnis. Auch wenn man sich freundschaftlich abklatschte, machte das Zitat des gegnerischen Trainers nach dem Spiel ein wenig nachdenklich: „Wir ärgern eben gerne die, die über uns stehen.“ Ja, ein bitteres Los gegen zweite Mannschaften – diese Ungewissheit, was einen erwartet. Aber da muss man eben durch.

An diesem Wochenende erwartet uns ebenso einige Ungewissheit zum Gegner. Ja, die Mannschaft kommt auch aus Lachhammer bzw. Kleinleipisch, ist aber keine zweite Mannschaft. Doch weiß man beim SV Glückauf Kleinleipisch nie so recht, wie sie auftreten. Mal hat man es verdammt schwer gegen frisch aufspielende, agile Spieler und ein anderes Mal schlägt man sie deutlich – wie im Pokal diese Saison (6:0). Die letzten 5 Spiele der Schwarz-Gelben würden eine klare Sprache sprechen, wenn nicht da der 5:2-Sieg gegen Großräschen II wäre. Denn die anderen gingen allesamt verloren. Zudem stehen sie zur Zeit auf einem soliden 6. Platz von dem aus man einige Punkte zum nächsthöheren Platz sammeln müsste und gleichzeitig ein Abrutschen auf die Abstiegsränge eher unwahrscheinlich erscheint. Weitere Statistiken, die man heranziehen könnte, würden auch keine weitere Erkenntnis über diesen Gegner liefern.

Daher liegt der Fokus darauf, sich allein auf seine eigenen Stärken zu konzentrieren und auf dem Platz das Zepter zu übernehmen, sodass die Kleinleipischer erst gar nicht in Versuchung kommen, zu zeigen, was in ihnen steckt. So fahren wir am Sonntag, den 23.04.2017 mit genügend Respekt aber auch dem Selbstvertrauen eines Drittplatzierten nach Kleinleipisch und versuchen ab 15 Uhr, keinen Zweifel daran zu lassen, wer nach 90 Minuten mit 3 Punkten vom Platz geht!

Natürlich funktioniert das alles nicht ohne die lautstarke Unterstützung unserer Fans vom Spielfeldrand! Also begleitet uns nach Kleinleipisch und feuert uns an!!!

Die Mannschaft freut sich über jeden sallgaster Schlachtenbummler!

 

Zudem treten unsere alten Herren am Freitag, den 21.04.2017, um 19 Uhr in Kolochau an. Mit einem Sieg könnten unsere Rot-Weißen wieder an Kolochau und Lichterfeld, die gegen den souveränen Ligaprimus Sonnewalde ran müssen, vorbei auf den 2. Platz rutschen! Auch hier ist jede Unterstützung willkommen und gern gesehen!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (07.04.-09.04.2017)

Geschrieben von Daniel Krüger

Zähe Angelegenheit

Was waren das für letzte Wochen?! 3 Siege hintereinander – gekrönt von einem sehr souveränen Sieg in Grünewalde bei dem die Mannschaft neben den 3 geschossenen Toren so sicher und abgeklärt agierte, dass dem Gegner nicht ein Schuss gelang der direkt auf das Tor der Sallgaster ging. Chapeau!

Aber dieses Wochenende steht das nächste Spiel an und es kommt kein geringerer als die zweite Mannschaft des FSV Lauchhammer. Ja, zweite Mannschaft klingt nicht nach beste Besetzung, aber die Spieler, die sich überwiegend zu den alten Hasen zählen können, wissen sehr gut, wie Fußball gespielt wird! Dies mussten wir im Hinspiel am eigenen Leib schmerzhaft erfahren, als dieses 1:0 an die Gastgeber ging und wir uns sehr schwer mit der Abwehr des Gegners taten. Das Spiel nach vorne fühlte sich damals an wie ein zäher, alter Kaugummi. Unsere sonst so spritzige Offensive fand keine Räume und Lösungen gegen die tiefstehenden, erfahrenen Reihen.

Dies soll sich aber an diesem Sonntag um 15:00 Uhr ändern, wenn der Schiedsrichter das Spiel freigibt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wie schon in den letzten Wochen, wollen unsere Spieler in Rot-Weiß das Abwehrbollwerk knacken und mit einem Sieg weitere drei Punkte sammeln, um in der Spitzengruppe zu bleiben. Weitere Statistiken wollen wir hier lieber nicht beleuchten, da dies schon einmal in die Hose ging. Es sei nur so viel gesagt: Kämpfen, beißen und sich den A**** aufreißen! Dann klappt es auch zum wiederholten Male mit einem Sieg!

Neben der Herrenmanschaft spielen ab diesem Wochenende auch unsere „Alten Herren“ wieder im Ligaalltag mit. In der Altherren Kreisliga Ost treffen sie auf den Tabellennachbarn, der SG Kolochau. Es ist sehr knapp an der Tabellenspitze. Nur wenige Punkte trennen die Topteams und mit einem Sieg an diesem Freitag um 18:30 Uhr in der heimischen Spargelarena könnten unsere Rot-Weißen den Abstand auf Kolochau von einem Punkt auf vier vergrößern!

Also seid dabei – bei den Altherren sowie der Herrenmannschaft – und feuert sie an, damit sie ihre Spiele für sich entscheiden und weiterhin ein Wörtchen in der jeweiligen Tabellenspitze mitreden können!

Die Mannschaften freuen sich auf eure Unterstützung!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (31.03. – 02.04.2017)

Geschrieben von Daniel Krüger

Schlammschlacht

Das letzte Wochenende zeigte es mal wieder: Mit Teams aus dem unteren Tabellendrittel haben wir unsere Probleme. Die Spiele ähneln da ab und zu einer „Schlammschlacht“. Am Ende ging das Spiel gegen Schwarzheide mit einem Sieg für uns aus und auch reichlich Chancen gab es auf unserer Seite, doch lag man zwischenzeitlich mit 1:3 zurück und musste kämpfen, um letztendlich als Sieger vom Platz zu gehen. Ein „dreckiger“ Sieg, aber ein verdienter. Was nimmt man also mit aus der Partie? Ganz klar! Die Mannschaft beweist von Woche zu Woche eine sehr starke Moral und einen unbändigen Willen zu gewinnen. Doch es muss auch klar sein, dass jeder Gegner ernst genommen werden muss.

So muss auch an diesem Sonntag um 15 Uhr in der grünewalder „Scherbel-Arena“ der Fokus auf eine konzentrierte Leistung gelegt werden, da die Grünewalder als heimstarkes Team bekannt sind und zuletzt drei Spiele in Folge gewinnen konnten. Sie scheinen im Jahr 2017 wiedererstarkt zu sein. Unter anderem schlugen sie unseren Konkurrenten in der oberen Tabellenregion, den SV Großräschen II. Doch auch bei uns zeigen einige Spieler wieder, was sie können! Zum Beispiel platzte bei T. Kohlhoff im letzten Spiel endlich der Torknoten und er konnte mit einem Doppelpack wesentlich zum Sieg beitragen. Ebenso traf auch der von den Spielern liebevoll genannte „Neymartin“ in den letzten beiden Partien. Man könnte fast sagen: Es flutscht beim Toreschießen. Mit mitlerweile 48 geschossenen Toren stellt der FC Rot-Weiß Sallgast eines der besten Offensiven der Liga! Grünewalde konnte hingegen bisher nur 24-mal einnetzen. Zudem fehlt ihnen am Wochenende ihr bester Torschütze G. Pietzsch (8 Tore) mit einer Gelb-Rot-Sperre.

Was kann man also am Sonntag erwarten? Dem Wetter zufolge könnte uns eine Schlammschlacht wie im letzten Jahr in Grünewalde erspart bleiben. Doch einer Schlammschlacht im fußballerischen Sinne werden wir womöglich nicht aus dem Weg gehen können. Daher können auch hier wie in den letzten Wochen nur mit Kampf, Leidenschaft und Moral  weitere 3 Punkte eingefahren werden!

Seid also dabei, wenn die Mannschaft in Rot-Weiß für 90 Minuten den idyllischen Grünewalder Lauch erbeben lässt und unterstützt uns lautstark!

Wir freuen uns über jeden, der uns anfeuert!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (24.03.-26.03.2017)

Geschrieben von Daniel Krüger

Phrasen vermeiden!

Jeder kennt sie: die Fußballphrasen. Jeder, der sie hört, rollt mit den Augen und denkt sich: „Warum habe ich jetzt kein Phrasenschwein dabei?“ Aber etwas Wahres ist doch immer dran, wenn man genau überlegt. Auch sind manche eigentlich überflüssig, wie z.B. „Die Wahrheit liegt auf dem Platz.“. Und Phrasen wie „Totgesagte Leben länger.“ sollten wir am Sonntag lieber vermeiden, denn das erste Heimspiel 2017 steht an und es geht gegen den SV 1892 aus Schwarzheide.

Warum totgesagt? Klar das klingt zu diesem Zeitpunkt der Saison überspitzt, aber Schwarzheide rangiert momentan auf dem letzten Platz mit nur 7 gesammelten Punkten und nur einem gewonnenen Spiel. Da sollte diese Phrase erlaubt sein. Gleichzeitig muss aber höchste Vorsicht gewahrt werden! Zwar haben die Schwarzheider mit 21 geschossenen Toren die geringste Torausbeute der Liga, aber auch der DSV Schraden hat die gleiche Anzahl an Toren erziehlt und steht viel weiter oben in der Tabelle. Das zeigt, dass nicht zwangsläufig nur ein Torregen auch Punkte bringt. Und trotzdem „würde ein Tor dem Spiel gut tun!“ Eine weitere Warnung dürfte das Hinspiel sein, in dem es sehr turbulent zur Sache ging und wir nur mit sehr viel Fortune drei Punkte entführen konnten. Die Schwarzheider raubten uns damals so einige Nerven mit ihrem tief gestaffelten Spiel, ihrer robusten Gangart und den verbalen Nicklichkeiten und kamen über Konter zu ihren Torerfolgen. Letztendlich gewannen dann doch die Sallgaster mit Entschlossenheit und dem Quäntchen Glück, welches man braucht. „Und verdient oder unverdient? Das fragt später niemand!“

Am letzten Wochenende konnten die Schwarzheider die zweite Mannschaft des Senftenberger FC mit 5:1 vom Platz schicken. Daher sollten die Sallgaster und vor allem deren Abwehr diesen Sonntag lieber höchste Konzentration an den Tag legen und nicht „offen wie ein Scheunentor“ sein und auch der Torwart darf nicht „wie eine Bahnschranke fallen“. Aber wenn man sich die letzten Spiele der Rot-Weißen vor Augen führt, dürfte einem nicht allzu sehr Bange werden. Die Leistung, der Einsatz und die Teammoral stimmten Trainer Marko Braich sehr zufrieden und die ersten 25 Minuten gegen Wormlage zeigten, mit wie viel Selbstbewusstsein und Schwung die sallgaster Mannschaft zur Zeit agiert. Dieser selbstbewusste Schwung ist unter anderem auch unseren Fans zuzuschreiben, die uns Woche für Woche mit viel Enthusiasmus unterstützen. Dafür nochmal ein Dankeschön!

Das Spiel gegen den SV 1892 Schwarzheide findet am Sonntag, den 26.03.2017, um 15:00 Uhr in der heimischen Spargelarena statt und wir brauchen eure Unterstützung, denn „der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten“! Seid also wieder mit von der Partie und unterstützt unsere Jungs in Rot und Weiß lautstark von der Seitenlinie!

„Der Rasen muss brennen!!!“

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (17.03. – 19.03.2017)

Geschrieben von Daniel Krüger

Mit Wut im Bauch zum Derby

Ja, es ist wieder so weit! DAS Derby der 1. Kreisklasse Süd steht an: Rot-Weiß gegen Rot-Weiß!

Nur circa 4 Kilometer Luftlinie trennen die beiden Sportstätten der Rivalen! Da ist ein Auswärtsspiel fast schon ein Heimspiel. Die Mannschaft des FC Rot-Weiß Sallgast will es jedenfalls zu einem machen. Mit sehr viel Wut im Bauch vom letzten Spiel in Peickwitz rücken sie am Sonntag in Wormlage an. Man will zeigen, dass das Ergebnis nicht das wiederspiegelt, was unsere Rot-Weißen über 90 Minuten gezeigt haben. Viel Einsatz, Wille und Teamgeist war zu erkennen.Dass die Wormlager ebenso gewillt sind, uns den Schneid abzukaufen, steht außer Frage. Denn sicherlich wollen sie Revanche für das Hinspiel, welches mit 5:3 an Sallgast ging. Daher sollte auch ein hohes Maß an Konzentration an den Tag gelegt werden.

Im Gegensatz zu der geographischen Nähe stehen die beiden Vereine in der Tabelle eher weiter auseinander. Mit 16 Punkten und einer Tordifferenz von 22:27 Toren rangiert Wormlage auf dem 8. Platz. Die Sallgaster befinden sich mit bisher 29 gesammelten Punkten sowie 40:30 Toren auf dem vierten Rang. Dies soll jedoch alles nicht täuschen. Ein Derby hat seine eigenen Gesetze! Gegenseitig kennt man sich auch gut, da jeweils öfters der ein oder andere bei Spielen der anderen Mannschaft zuguckt.

Was wird uns also erwarten? Ganz klar! Ein rassiges, umkämpftes Spiel, in dem keiner dem anderen einen Zentimeter überlässt!

Also seid in Wormlage am Sonntag, den 19.03.2017, um 15 Uhr dabei und feuert unsere Mannschaft stimmgewaltig an!!! Denn umso mehr Fans von uns dabei sind, desto mehr wird dies zum Heimspiel unweit unseres Sportplatzes!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast