+++Felix Banach wurde am Freitag , den 28.10.2016 zum ersten Vorsitzenden des FC ROT WEISS SALLGAST gewählt !!!Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg !!!+++

Menü
Info

Vorschau? Rückblick?

Geschrieben von Daniel Krüger

Weihnachtliche Stille

Es wird still in der Spargelarena. Weihnachten steht an – die Winterpause ebenso. Was macht das rot-weiße Fußballerherz nun? Ich kann es euch sagen! Es denkt mit Freude an die Hinrunde zurück!

Eingefleischte Fans und leidenschaftliche Statistiker des Vereins haben es schon erkannt: Das war die beste Hinrunde seit 1998!!! In diesem Jahr nämlich gelang es den Rot-Weißen zum letzten Mal, alle Heimspiele zu gewinnen! Ein Fakt, auf den man stolz sein kann! Wir überwintern auf Platz zwei und haben, so die allgemeine Sicht in der Mannschaft, noch Potential nach oben. Also viel Vorfreude auf noch mehr Stolz nach der Rückrunde!

Wer jetzt denkt, dass sich die Spieler des FCRW darauf ausruhen und einen „entenbratenbedingten“ Bauch anfuttern, der liegt falsch!!! Schon am 30.12.2016 nehmen unsere Jungs in Rot und Weiß am Sparkassencup in Finsterwalde teil. Dieser ist gespickt mit Mannschaften wie zum Beispiel Wormlage oder auch Lichterfeld. Also ist Spannung pur angesagt!!! Und ihr seid wieder recht herzlich dazu eingeladen! Feuert uns an und wir geben wieder alles, um euch so stolz zu machen, wie schon die ganze Hinrunde lang!

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass der FC Rot-Weiß Sallgast allen seinen Fans und Mitgliedern FROHE WEIHNACHTEN und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht!!! Bleibt uns auch im neuen Jahr treu, auch wenn für kurze Zeit eine weihnachtliche Stille im Verein einkehrt.

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (09.12.-11.12.2016)

Geschrieben von Daniel Krüger

Zweiter gegen Vierter am Dritten

Die Vögel zwitschern es schon von den Dächern: Sallgast hat ein nächstes Topspiel! Am Sonntag, den 11.12.2016, trifft unsere Mannschaft in Rot-Weiß nahe des Ilse-Sees auf die Zweitvertretung des SV Großräschen. Baden gehen wollen die Sallgaster Spieler jedoch nicht! Lieber sollten 3 Punkte am Ende in trockenen Tüchern verpackt werden.

Dass der Zweitplatzierte (Sallgast) gegen den Vierten der Tabelle (Großräschen II) am dritten Advent spielt, ist nicht nur ein nettes Zahlenspiel, sondern zeigt auch auf, dass hier wieder ein schweres Spiel für unsere Rot-Weißen ansteht. Großräschen konnte in bisher 12 Spielen 24 Punkte holen, hat bisher ebenso wie der FCRW alle Heimspiele gewinnen können und besitzt eine Tordifferenz von 36:24 Toren. Im Vergleich  liegen sie noch leicht hinter unserer Mannschaft (Punkte: 29 nach 13 Spielen, Tordifferenz: 37:21). Doch darf der Schein nicht trügen! Das mit jungen Spielern gespickte Team um Trainer Ingo Lüdecke ist stets gefährlich und man muss mit hoher Konzentration und Einsatz in das Spiel gehen. Die letzten beiden Partien der Größräschener gingen jeweils verloren (3:1 gegen Peickwitz, 3:1 gegen Schraden). Diese waren jedoch Auswärtsspiele. Zu Hause ist der SVG II noch ohne Punktverlust. Deshalb wäre es doch schön, als erstes Punkte aus „Räschen“ zu entführen.

Auf jeden Fall gilt es nun, sich auf das Duell mit dem Viertplatzierten zu konzentrieren und am Sonntag alles raus zu holen, um wieder als Sieger vom Platz zu gehen! Somit könnte man die Lücke auf die nachfolgenden Plätze noch größer machen und auch das ein oder andere isotonische Fitnessgetränk bei der Weihnachtsfeier würde dann wesentlich besser schmecken.

Also seid am Sonntag ab 12:30 Uhr auf dem großräschener Sportplatz dabei und unterstützt unsere Rot-Weißen bei ihrer Unternehmung! Zeigen wir, dass Sallgast noch nicht in den Winterschlaf gefallen ist!!!

 

Die Mannschaft und der Trainer freuen sich über jede Unterstützung vom Seitenrand und versuchen diese mit Toren zu honorieren!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (02.12.-04.12.2016)

Geschrieben von Daniel Krüger

2. Advent – der Rasen brennt!

Es ist soweit! Das nächste Topspiel steht für unsere Rot-Weißen an! Am Sonntag, den 04.12.2016, treffen die zweitplatzierten aus Sallgast auf den Spitzenreiter aus Peickwitz. Ein Duell, welches in der Liga mit Spannung erwartet und zeigen wird, was die beiden Teams an der Spitze in dieser Saison leisten können.

Die Favoritenrolle rückt dabei ein wenig auf die Seite der Peickwitzer, welche schon in der letzten Saison so einige Schlagzeilen machten. In der Liga sind sie die absoluten Favoriten auf den Aufstieg. Momentan befindet sich die Mannschaft um Trainer Mario Schütze mit 30 Punkten auf Platz 1 der Tabelle und scheint der Favoritenrolle gerecht zu werden, denn die Tordifferenz von 36:9 Toren spricht eine deutliche Sprache. Dennoch zeigte sich schon ab und an, dass sie nicht ganz unverwundbar sind. 3 Teams konnten zumindest schon ein Unentschieden gegen diese Mannschaft erzwingen. Letzte Woche erst gelang es der SpG SFC 08 II/Elastisch SFB, ein 0:0 gegen die Peickwitzer zu erkämpfen.

Die Sallgaster rangieren nur 1 Punkt hinter Peickwitz auf dem 2. Tabellenplatz und haben ein Tor mehr erzielt. Klar! Ein Tor mehr ist nicht die Welt, aber wenn man sich die letzte Saison vor Augen führt, dann erscheint der derzeitige Verlauf der neuen Saison doch schon als eine deutliche Leistungssteigerung. Keiner hatte diese Mannschaft vor der Saison auf dem Zettel, was das Mitmischen im oberen Drittel der Tabelle angeht und nun sind sie voll dabei und sprühen nur so vor Motivation und Selbstvertrauen! Dies heißt es, auf den Platz zu bringen und die Peickwitzer zu ärgern, welche auf heimischem Geläuf schon 4 Punkte einbüßen mussten und die meisten ihrer Gegentore kassierten.

Aber nun lassen wir die Statistik sein und konzentrieren uns auf das Spiel! Dieses verspricht, – wie auch das Duell mit Tettau – ein heißer Ritt zu werden, bei dem kein Auge trocken bleibt. Ja, der Rasen wird brennen! Und vielleicht gelingt es den Spielern in Rot-Weiß, den Peickwitzern zu zeigen, wie es sich anfühlt, auch mal mit 0 Punkten vom Platz zu gehen. Wir sind auf jeden Fall gespannt!!!

Also seid am Sonntag um 12:30 Uhr dabei und feuert unsere Mannschaft kräftig an! Denn jede Unterstützung wird gebraucht, um den Peickwitzern den Schneid abzukaufen!

 

Die Mannschaft freut sich über jede einzelne Unterstützung vom Spielfeldrand!!!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

Vorschau auf das Wochenende (25.11.-27.11.2016)

Geschrieben von Daniel Krüger

Gesundes Selbstvertrauen

Mannomann!!! War das ein Fight am Wochenende! Das Topspiel zwischen die SpG Tettau/Frauendorf und dem FC Rot-Weiß Sallgast wurde allen Erwartungen gerecht und war geprägt von frischem Offensivspiel sowie Kampf um jeden Zentimeter. Dabei bemerkten auch die Tettauer, dass die Rot-Weißen aus Sallgast „widerspenstiger“ sein können, als man es vielleicht erwartet (nachzulesen im Spielbericht der Tettauer auf fupa.de).

Auch blieb die „selbstbewusste Spielweise“ unserer Jungs in Rot-Weiß nicht unerkannt. Diese resultiert aus einem klasse Saisonstart, der nun nach 12 gespielten Partien den 2. Platz in der Tabelle mit 26 Punkten bedeutet. Beim SV Eintracht Ortrand II hingegen sieht es eher durchwachsen aus. Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gewonnen wurden und man schon ahnte, dass Ortrand wahrscheinlich wie schon in den letzten Jahren im obersten Tabellendrittel mitspielen wird, folgte eine Vielzahl an Niederlagen. Momentan rangiert das Team um Trainer Ralf Strehle auf dem 11. Tabellenplatz mit 10 Punkten auf dem Konto. Das letzte Saisonspiel gegen die SG SFB FC 08/ Elastisch II konnte jedoch eindrucksvoll mit 5:0 gewonnen werden. Dies zeigt, dass mit Ortrand immer zu rechnen ist!

Was bedeutet das für unsere Rot-Weißen auf dem Spielfeld? Man muss auf jeden Fall wach sein und nicht denken, dass alles zu einem Selbstläufer wird! Wichtig ist es daher, ein gesundes Selbstvertrauen zu wahren! Denn zu viel Selbstvertrauen kann auch nach hinten losgehen, erst recht gegen einen Gegner wie Ortrand, der oft – man verzeihe mir meine Wortwahl – eklig zu bespielen ist. Also Kräfte sammeln, Konzentration schärfen und zeigen, dass es für andere Teams in unserer heimischen Spargelarena nichts zu holen gibt!

Der Trainer des FCRW wird das Team wieder mit all seinem Engagement auf das Spiel am Sonntag, den 27.11.2016, vorbereiten. Doch auch er weiß, dass die Motivation seiner Spieler durch eine kräftige Unterstützung vom Spielfeldrand noch weiter gesteigert und der ein oder andere schnellere Sprint hervorgerufen werden kann. Also kommt um 13 Uhr zur Spargelarena und feuert bei einem „stimmbänderwärmenden“ Glühwein (passend zum 1. Advent) unsere Mannschaft an!

 

Die Spieler und der Trainer freuen sich über jeden Zuschauer am Spielfeldrand!!!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast

 

Vorschau auf das Wochenende (18.11.-20.11.2016)

Geschrieben von Daniel Krüger

Der Angriff ist die beste Verteidigung

Am Sonntag, den 20.11.2016, ist es soweit. Ein absolutes Topspiel steht in der 1. Kreisklasse Süd an. SpG Tettau/Frauendorf gegen den FC Rot-Weiß Sallgast 64. Oder: geballte Offensive gegen geballte Offensive.

Ja, beide Mannschaften spielen nach dem Motto: „Angriff ist die beste Verteidigung“. Allein, dass beide Teams schon jeweils über 30 Tore geschossen haben, macht dies klar. In den Reihen der Tettauer spielt zudem der bislang erfolgreichste Stürmer (17 Treffer). Doch das soll nichts zu sagen haben! Sallgast bestach bislang damit, dass viele verschiedene Spieler Tore schießen konnten und sie somit unausrechenbarer wurden. Auf jeden Fall ist klar, dass die beiden Teams sich nicht viel schenken werden und das Spiel über 90 Minuten hinweg viel Spannung und temporeichen Fußball verspricht.

Wer letztendlich das „glücklichere Händchen“ bzw. „Füßchen“ besitzt wird sich dann am Sonntag um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz in Frauendorf zeigen. Seid dabei und unterstützt unsere Rot-Weißen bei der Unternehmung, 3 Punkte vom fremden Platz zu entführen!

 

Die Mannschaft freut sich über jeden Auswärtsfahrer!!!

 

Euer FC Rot-Weiß Sallgast